Polizeieinsätze gefährden Autofahrer an unübersichtlicher Kreuzung

An der Brunnadernstrasse befindet sich nahe der Petruskirche der Polizeistützpunkt Ost. Als Anwohner der Kreuzung Thunstrasse / Brunnadernstrasse hören wir häufig die Sirene der Polizeiautos, die hier mit Blaulicht und Sirene in die Thunstrasse einbiegen.

Natürlich sind sie dabei gegenüber den andern Verkehrsteilnehmern vortrittsberechtigt. Jedoch haben Autofahrer, die auf der Thunstrasse stadtauswärts fahren, kaum eine Chance, die Polizeiautos rechtzeitig wahrzunehmen, wenn sie hinter dem Sonnenstudio Sunpoint hervorkommen. Dies führt jeweils zu gefährlichen Situationen, und wir konnten deswegen (vor Jahren) auch schon einen Unfall zwischen einem Polizeiauto und einem korrekt über die Kreuzung fahrenden Auto beobachten.

Meiner Meinung nach wäre hier die Problemlösung einfach. Wie auch an anderen Orten mit Feuerwehr und Ambulanz sollen bei einem Polizeieinsatz die Ampeln der Thunstrasse automatisch auf Rot schalten und die Ampel der Brunnadernstrasse auf Grün. Damit könnten die Autofahrer, die hier warten und damit die Durchfahrt des Polizeiautos behindern, wegfahren. Die gefährliche Situation könnte damit entschärft werden, und die Polizei könnte sorgenfreier losfahren.

(Diese Empfehlung hat der Autofahrer auch an die Verkehrsplanung der Stadt Bern gemailt.)

Leave a Reply

 
Autofahrerblog.ch Autofahrerblog.ch
Autofahrerblog.ch